TS-Optics TS Optics Fernglas 20×80 Triplett : Augen auf beim Fernglaskauf

Großes und dennoch handliches glas. Sinnvolle vorrichtung zur befestigung auf einen stativ. Sehr gute werte auch bei nachtbeobachtungen. Klares bild mit vernachlässigbaren unschärfen an den äußersten rändern.

Für den preis einfach ein hammerman muss lediglich immer auf höchstmögliche schärfeneinstellung achten. Dann klickt die sicht dermassen ein, wunderbar.

Mein geplanter anwendungsbereich war: astronomische objekte am nachthimmel lokalisieren, aber auch betrachten (mit dem wissen, daß meist eh nur farblos). (ergänzung, lückenfüller zwischen bestehendem handlichem standard-fernglas und großem (kaum mobilen) reflektor-teleskop). Und das ts 20×80 wird als für diesen zweck ausgelegtes astronomie-produkt beworben. Mein persönliches urteil:es erfüllt grundsätzlich meine erwartungen bzgl. Nachtsicht (diverse himmelsobjekte können lokalisiert werden, mond (nach abblendung, siehe weiter unten) sehr imposant, plastisch und scharf). Die abbildung bei tageslicht ist nahezu perfekt (ameisen auf 70m entferntem baum beobachtet). Am meisten beeindruckt hat mich jedoch die leistung bei dämmerlicht (nach sonnenuntergang überfliegendes flugzeug sehr detailreich, knackscharf abgebildet). Mechnisch ist, abgesehen von immer noch nicht optimaler gummi-schutzabdeckung, nichts zu bemängel. Insbesondere die bereits inkludierte stativhalterung ist genial. Bemängeln möchte ich die minimalen reflexionen bei tageslichtbeobachtung aufgrund nicht ganz matt-schwarzer sondern leicht glänzender innenwand der tuben, trotz triplet (3-linsen) variante – randunschärfe (koma) sowie stärker ausgeprägten farbsäume (chromatische abberation) bei kontrastreichen objekten.

Kaufen sie nicht nach dem motto “viel bringt viel”, wenn sie mit einem schnuckligen 8×20 dachkantglas für wenig geld viel mehr nutzen und freude haben könnten. Die kleinen dinger sind heutzutage erstaunlich gut und sehr leicht, so dass man sie bei jedem spaziergang mal eben aus der tasche zaubern kann. Wollen sie auch nachts noch was sehen, lautet die erste empfehlung meist 7 x 50 oder 10 x 50. Ein großfernglas mit 20 x 80 ist hingegen schon ziemlich “speziell”. Größe und gewichtein großfernglas ist nicht nur groß, sondern auch schwer, obwohl sich dieses mit rund zweieinhalb kilo noch vergleichsweise leicht ausnimmt. Sie können zu hause mal mit zwei 1,5l-plastikflaschen cola/sprudel trockenübungen machen, wie gut sie sich die waagerecht an die augen halten können. Da bekommen sie dann gleichzeitig auch ein realistisches gefühl für die größe dieses geräts. Es hat zudem eine 20fache vergrößerung, was nicht von pappe ist. Bei dieser vergrößerung kann man das bild nicht mehr ruhig halten und ohne auflage oder ein stabiles stativ würde man am nachthimmel nur hüpfende punkte und kringel sehen. Der stativ-anschluss ist bei diesem glas aus gutem grund fester bestandteil der ganzen konstruktion.

  • gutes preisgünstiges Fernglas für den Astro Bereich
  • Preileistungswunder
  • Nicht schlecht

TS Optics Fernglas 20×80 Triplett

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Triplet Objektiv für verbessere Abbildungsqualität Dank BAK-4 Porro Prismen, breitband Multivergütung auf allen optischen Flächen
  • Bessere Feldhebung vermeidet störende kissen- oder tonnenförmige Verzeichnung, weniger Farbfehler, verringerter blauer Farbsaum
  • Kontraststeigerung für feinste Details, höhere Randschärfe auch am Rand des Bildfeldes bleibt die gute Schärfeleistung erhalten
  • Integrierte Fotostativ Adapter für handelsübliche Fotostative mit 1/4 Zoll, Anwendungsbereiche: Astronomie, Naturbeobachtung, Vogelbeobachtung, Jagd
  • Öffnung 80mm, Vergrößerung 20-fach, Objektiv: Triplet, Bauart: Poro Prismen, Dämmerungszahl: 40, Augenabstand: 55-70mm, Gewicht: 2,4kg

Ein hervorragendes gerät um weit entfernte objekte zu inspizieren. Autokennzeichen und strassennamensschilder auf über 1200 m zu lesen ist kein problem. Wer gern mal des nachts zum gestirn wandert , dem sei mit diesem gerät gut beraten es liegt sehr gut in der hand und mann kann es ohne groß zu wackeln in der hand halten und dabei hier und da sehr schöne sachen im himmel beobachten ganz ohne stative. Das ganze gerät gibts mit ner tasche und tragegurt. Zu bemängeln sind die gurte die sind zu schmal für das gewicht ich hab hab sie ausgetauscht prima. Die linsen schutzkappe könnte hochwertiger sein die fällt gerne mal ab. Noch zu erwähnen sind: ein riesiger bildausschnitt und kaum eine verzerrung zum randbild hin. Für brillenträger ist besser die augenmuscheln zurückzuschieben dann haben diese auch die möglichkeit diese” spitzenoptik zum moderaten preis” im vollem umfang zu nutzen. Aber fazit tolles gerät für weit entfernte natur und dem himmelsgestirn ein prima optik zum guten preis.

Das fernglas kam schnell, gut verpackt und in einwandfreiem zustand. Die mechanik funktioniert gut, der erste optische eindruck ist sehr gut, die deutlichen farbsäume an harten kontrastkanten sind dem geringen preis gern zugestanden, weil sie bei erdbeobachtungen nicht wirklich stören, da die bildschärfe an sich exzellent ist. Das große, ebene sichfeld ist beeindruckend. Das glas selbst ist relativ leicht, durchaus noch geeignet für einen schnellen blick aus der hand. Natürlich kann man seine volle auflösung am besten von einem stativ aus nutzen. Ein einbeinstativ ist dabei ein guter kompromiß, ein kugelkopf empfehlenswert. Ein paar stunden nach dem auspacken: ein guter kauf, kein billigschrott.

Von diese fernglas bin ich positiv überrascht, es hat einen gigantischen einblick & eine gute präzise darstellung. Ich benutze es meist für astronomische zwecke und dort macht es einen absolut guten job, sterne werden verzerrungsfrei & nadelförmig abgebildet, hätte ich bei dem preis nicht erwartet. Habe auch das canon 18×50 mit stabi welches in punkto präzision noch einen zacken besser ist aber dort kommt es bei nutzung des stabilisators gelegentlich zu verzerrungen. (kometenschweif) auch für bodenbeobachtungen kann man es ab ca. 20m gut nutzen da es für die grösse noch relativ gut zu händeln ist. Weniger gut: die dioptrien-justage verstellt sich sehr leicht so das man ab & zu korrigieren muss, trotzdem bei dem preis gibts von mir ne bestnote. Zubehör:- koffer mit schaumstoffeinlage – passt, fernglas lässt sich leicht entnehmen & ist sicher aufbewahrt- fordere (ausblick) linsenabdeckung – 2 grosse gut sitzende gummiabdeckungen ok- hintere linsenabdeckung – eine zusammenhängende gummiabdeckung – naja koennte besser sein die liegt einfach nur drauf und fällt schnell ab- trageriemen – vergessen unbrauchbar zu klein & dünn.

Summary
Review Date
Reviewed Item
TS Optics Fernglas 20x80 Triplett
Rating
4.8 of 5 stars, based on 7 reviews