Nikon Aculon T01 10×21 Fernglas Test- Der Praxistest steht noch an, aber

Frisch ausgepackt in der frischen roten farbe war ich begeistert, wie klein das fernglas ist. Ich hatte etwas größeres erwartet und bin freudig überrascht über das kleine format. Der augenabstand und die sicht lassen sich perfekt einstellen, wobei ich den augenabstand eher grenzwertig angesehen habe, denn anscheinend liegen meine augen sehr dicht beieinander, so dass das zusammenschieben schon ziemlich weit geschehen musste. Durch den dioptrienausgleich konnte ich auch ohne brille perfekt sehen. Leider – wie auch in einer anderen rezension hier bereits beschrieben – gilt das nicht für die hornhautverkrümmung, mit der ich zum glück nur auf einem auge betroffen bin. Durch die brille lässt sich allerdings nicht so gut sehen, weil man das gefühl hat (wie ebenfalls in der anderen rezension beschrieben) durch ein schlüsselloch zu schauen. Ich kann dies also nur bestätigen. Da ich davon aber nur bedingt betroffen bin und ich meine sicht durch das andere auge ohne hornhautverkrümmung ausgleichen konnte, gibts von meiner seite trotzdem die vollen sterne. Ich kann mir schon sehr gut vorstellen, in meinem nächsten urlaub das fernglas mitzunehmen.

Dieses kleine fernglas sieht wirklich wertig aus. Soweit ich es beurteilen kann, ist es technisch auch in ordnung. Verschenkt habe ich es als opernglas mit der möglichkeit es auch mal mit auf eine wanderung zu nehmen oder einen anderweitigen ausflug, auf dem weitblick benötigt wird.

Das nikon aculon t01 10×21 ist ein hochwertig verarbeitetes fernglas, welches in puncto design, form und handhabung extrem überzeugt. Es liegt ausgezeichnet in der hand und ist angenehm leicht. Das glänzende rot unterstreicht zusätzlich die hochwertigkeit. Sieht wirklich sehr schick aus.Die funktion erfüllt 100% ihren zweck. Die fokussierung auf weit entfernte objekte ist wie in der headline erwähnt, gestochen scharf. Fokussieren lässt sich das fernglas mittels des in der mitte befindlichen rädchens, welches sich während des gebrauches sehr leicht bedienen lässt. Dies ermöglicht eine schnelle und leichte einstellung der fern bzw. Lieferumfang: fernglas (rot) und ein grauer stoffbeutel (angenehmer, leicht angerauter, weicher stoff) um es sicher aufbewahren zu können.

Das kleine fernglas passt gut in jede reisetasche und erfüllt ordentlich bildqualität auch in oper oder im theater .

Das nikon aculon fernglas ist besonders klein und leicht, bietet dabei abei mit seiner 21mm frontlinse eine 8fache vergrößerung mit einem atemberaubendend guten bild. Es ist der ideale begleiter am strand im urlaub. Die verarbeitung ist gut, alle beweglichen teile lassen sich gut drehen. Das anpassen an den augenabstand ist schwergängig genug, dass es sich nicht ungewollt verstellt, aber leicht genug, dass man die anpassung leicht vornehmen kann. Man muss schon im richtigen winkel durch das okular schauen, viel spielraum hat nach links und rechts hat man nicht, aber das ist natürlich der handlichen größe geschuldet. Hat man alles richtig eingestellt, sieht man ein herrlich scharfes und helles bild, wirklich überraschend gut (auch wieder in relation zur größe). Achtfache vergrößerung reicht vielleicht nicht zur professionellen vogelbeobachtung, aber für die freizeit reicht das auf jeden fall. Durch sein geringes gewicht und größe, ist es leicht in jeder tasche unterzubringen. Ein kleiner stoffbeutel, der eine verkratzen in der tasche verhindern soll, wird auch gleich mitgeliefert. Man kann es aber auch bequem um den hals tragen und dank der poppigen farbe (in diesem fall orange), sieht man auch nicht gleich aus wie die strandwacht.

Das nikon aculon t01 fernglas entspricht der üblichen qualität von nikon. Durch seine größe und geringes gewicht (195g) ist es zu meinem steten begleiter bei outfoor-aktivitäten geworden. Es liegt sehr gut in der hand und lässt sich einfach dem nutzer anpassen. Die naheinstellgrenze liegt bei 3m und das scheinbare sehrfeld beträgt 47,2°. Das in mehreren farben erhältliche gehäuse ist aus kunststoff gefertigt und mit umweltfreundlichem glas ausgestattet.

. Im vergleich mit anderen ferngläsern gleicher preisklasse, qualität usw. (also komplett vergleichbaren modellen) schneidet – zumindest für mich – das nikon aculon fernglas am besten ab. Ich nehme es an die augen und bekomme sofort ein bild, während bei anderen gläsern teils kein einzelbild, sondern doppelbilder, Überlappungen, schleier zu sehen sind. Kurios finde ich, dass ich die “engste” einstellung benötige, d. Wenn mein augenabstand noch ein wenig kleiner wäre, könnte ich das fernglas nicht benutzen. Daher ist es wohl für die meisten kinder (und sicher auch einige erwachsene) ungeeignet. Etwas schade finde ich, dass man es nicht so klein zusammen klappen kann, wie vergleichbare gläser. Außerdem ist kein täschchen und kein umhängeband dabei, nur eine hülle. Allerdings steht, wie bereits erwähnt, der praxistest (wale beobachten:) noch an. Sollte sich danach meine bewertung verändern, schreibe ich hierzu eine ergänzung. Bisher vergebe ich aber schon einmal 4-5 sterne.

Dieses fernglas ist praktisch, kompakt und schaut stylisch aus. Ich möchte euch von handhabung, vorteilen und technischen raffinessen berichten und euch meine meinung zum produkt mitteilen. Ich komme mit dem fernglas sehr gut zurecht. Es passt in jede auch noch so kleine tasche und ich habe es mir einfach aus dem grund in der farbe orange ausgesucht, weil es mal was anderes ist. Fernglas uns schwarz kenne ich von früher, silbern auch noch, aber orange hat nicht jeder. Auf den vorderen beiden okulare sind pfropfen, die man abnehmen muss, bevor man das fernglas nutzt. Sie sind zum schutz vor verschmutzung oder möglichen kratzern dort und sollten auch nach der nutzung wieder aufgesetzt werden. Das fernglas ist sehr leicht und liegt gut in der hand. Die vergrößerungsmöglichkeit maximal finde ich für den hausgebrauch vollkommen ausreichend. In der verpackung befindet sich eine schlaufe, die man in der vorgesehenen lasche am fernglas anbringen kann.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Sehr hübsch, klein und tut was es soll
  • Klein, leicht, gute Optik
  • Ist seinen Preis wert

Nachteile

  • Schlecht verarbeitet

Ich verwende es beim bogenschießen, das heißt, die bedienung mit einer hand sollte problemlos sein, das glas soll leicht sein, wenig platz brauchen und bis 100 m ein akzeptabel scharfes bild liefern. Diese anforderungen sind erfüllt. 1 punkt abzug weil die schutzkappen für mich unbrauchbar sind.

Ich habe dieses kleine fernglas als geschenk zum geburtsagverschenkt. Die peson war damit sehr zufrieden und nutzt esfür konzertbesuche, die einstellung ist einfach, es nimmtkaum platz weg und ist auch nicht sehr schwer.

Gutes fernglas für die größe. Im vergleich zu anderen mit recht guter bildstabilisierung. Eine passende tasche zum schutz dürfte aber noch mit dabei sein.

Ich nehme mir meist nicht die zeit, rezensionen zu schreiben, aber hier ist es mal wieder nötig. Entweder habe ich zweimmal ins klo gegrifffen, oder die 5-sterne-rezensenten haben alle sehfehler (wovon ich sicher nicht ausgehe 😉 )zunächst: die eine optik – also das aussehen – sind wirklich sehr gut. Top verarbeitet, schöne oberfläche/haptik, sehr kompakt. Einzig die dioptrienanpassung recht ist etwas grob geraten. Dann aber: die andere optik – also die, auf die es ankommt. Das erste modell habe ich (leider nur) abends nach der lieferung getestet und war gleich bedient. Die rechte seite zunächst super, erstaunlich hell und klar. In der linken aber aber ein hässlicher farbsaum-ring um helle objekte (lampen oder mond). Nicht direkt am objekt, sondern ein dreiviertel ring in etwas abstand. Vermutlich ein fehler in der verklebung der linsen (luftschicht). Unbrauchbar, zurückgesendet. Heute kam das austausch-modell. Tagsüber getestet, hab daher keinen genauen vergleich, ob das beim ersten modell auch schon so war.

Ich suchte etwas kleines zum mitnehmen auf dem motorrad. Bei einer sommerlichen ausfahrt ist immer platzmangel aber dieses fernglas ist so klein, dass es in eine hemdtasche passt. Der mitgelieferte stoffbeutel ist da sehr schön und schützt das teil. Die vergrößerung ist sehr gut und liefert ein klares bild. Trotz der nur 20mm linse ist es lichtstark genug um es auch bei dämmerung zu benutzen.

Das fernglas ist zwar klein und leicht, aber ich hatte schwierigkeiten klar und scharf durchzusehen. Es reicht meiner meinung nach vielleicht für ein theaterbesuch oder ähnliches, aber nicht für die urlaubsreise, um z. Tiere in der ferne zubeobachten.

Zuerst fällt einem die optische erscheinung des nikon aculon auf: statt dem üblichen schwarz oder oliv-grün plötzlich kräftige signalfarben. Kann man mögen, ist aber geschmackssache. Wichtig ist die optische qualität. Hier punktet das kleine fernglas von nikon absolut. Gestochen scharf kann man alles erkennen. Die feineinstellung der optik ist durch den mittig gelegenen und gut erreichbaren einstellring präzise möglich. Die einstellung kann den verschiedenen sehstärken angepasst werden. Mit der 8-fachen vergrösserung ist das kleine glas für den täglichen gebrauch im urlaub oder beim konzert bestens geeignet. Sicher kein fernglas für die jagd oder den wassersport, aber durch die kompakte bauweise für die mitnahme im rucksack oder in der jackentasche für optimal. Mitgeliefert wird eine aufbewahrungstasche, doch die robuste solide bauweise lässt auch mal einen knuff zu.

Gute handhabung, kompakt, optik (insbesondere schärfe bei höchster vergrößerung) nicht ganz so gut wie erwartet. Haptik nicht so toll, wirkt etwas “billig”.

In knallorange ist dieses fernglas ein wahrer hingucker. Die größe ist hervorragend geeignet um in der jackentasche stets bei sich geführt zu werden. Die einstellung läßt auch für mich als brillenträger ein klares scharfes bild ermöglichen. Sowohl die schutzkappen als auch die leichte transporttasche sind sehr nützliche gimmicks. Ein gutes preis-leistungsverhältnis und somit verdient 5 sterne.

Merkmal der Nikon Aculon T01 10×21 Fernglas (10-fach, 21mm Frontlinsendurchmesser) rot

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Stylisch, kompaktes Design
  • Mehrschichtenvergütung für hellere Bilder
  • Geringes Gewicht und einfach zu bedienen; Schnelles, einfaches Fokussieren, zentral für beide Augen; Verstellbare Augenmuscheln für komfortables Beobachten
  • Alle Aculon T01 sind absolut frei von Blei und Arsen (ECO Glas)
  • Lieferumfang:Aculon T01 10×21 Fernglas rot

Ich habe mir das aculon t01 8×21 fernglas als begleiter für eine reise gekauft, um besser tiere beobachten zu können. Es hat alle meine erwartungen erfüllt. Bei verschiedensten lichtverhältnissen von sonnig über regnerisch bis hin zu taschenlampenstrahl konnte ich einen besseren blick auf allerlei tiere und pflanzen sämtlicher größenordnungen erhaschen. Es lässt sich außerdem auch gut einhändig bedienen (scharfstellen u. Für reisende/wanderer mit interesse an naturbeobachtung sehr zu empfehlen, da es wirklich in jede tasche passt und ein leichtgewicht ist. Versierteren naturfreunden wird es in ermangelung von zoom vermutlich nicht ausreichen.

Ein grundsolides und sehr gut verarbeitetes fernglas für den “hausgebrauch”. Der begriff “hausgebrauch” soll dabei aber keinesfalls abwertend klingen, sondern vielmehr verdeutlichen, das es sicherlich für spezialanwendung (z. In der jägerei) besser geeignete und hochwertigere gläser gibt, sich diese aber der einfache gelegenheitsanwender (zu denen ich mich auch zähle) meist sparen kann, nur um hin und wieder einmal das ein oder andere interessante etwas genauer “unter die lupe” zu nehmen. Sei es auf der wanderschaft in den bergen, um die gams im gegenüberliegenden felsmassiv besser beobachten zu können, oder beim urlaub an der see, um den schiffstyp am horizont genau identifizieren zu können, ist das nikon aculon fernglas nahezu ideal geeignet. Das leichgewicht liegt gut in der hand, nimmt auf grund seiner größe keinen platz im rucksack weg, ist sehr einfach zu bedienen und zu verstellen und liefert – und das ist wohl das wichtigste – gestochen scharfe bilder, in 8-facher vergrößerung. Ein qualitätsprodukt vom qualitätshersteller nikon mit einem sehr guten preis-/leistungsverhältnis.

Für entfernungen bis zu 10 meter ungefähr vollkommen in ordnung, danach wird es schon kritisch. Macht einen robusten eindruck. Für mich reicht es vollkommen.

Material fühlt sich edel an, vergrösserung ist toll, gute qualität. Man muss tatsächlich so nahe an dielinse ran, dass mit den wimpern schon das glas gestreichelt wird, also muss man sehr gut die Öffnung einstellen, dasses funktioniert. Aber das weiss man, wenn man so ein kompakt teil kauft.

Einfach gesagt einfach “wow”. gerade erst das größere modell von nikon aus der reihe monarch 5 für professionelle fernsicht schon begeistert getestet, bin ich von diesem kleinen nikon aculon t01 10×21 in rot restlos überzeugt, da es für meine zwecke – die wesentlich geringer sind – absolut perfekt ist :-)brillante, detailreiche, farblich wunderbare sicht in 10facher vergrößerung, mehrfach beschichtete markengläser, leicht scharfzustellen, die dioptrinzahl kann an jedem glas separat an der scheibe eingestellt werden. Und alles verpackt in frauenfreundlicher, handlicher form und sündigem rot. Kann verführung schöner sein?ein spitzen-fernglas für ambitionierte laien, die die ausstattungsmerkmale der luxusversion gar nicht benötigen, aber auf erstklassige fernsicht nicht verzichten wollen.

Ich habe es als opernglas in einem ziemlich großen festspielhaus benutzt und so selbst vom zweiten balkon auf der bühne details sehen können, welche ich mit bloßem auge niemals hätte erkennen können. . So wurde selbst eine fünfstündige wagner oper einigermaßen kurzweilig.

Ferngläser müssen schwarz sein, allenfalls jagdgrün?. Mit dem aculon t01 wagt nikon sich auch auf poppigere farbfelder vor. Die rote variante sieht dabei in natura m. Besser aus, als es auf den bildern rüberkommt, auf jeden fall sehr edel. Dazu trägt auch die hochwertig anmutende verarbeitung bei. Daß „made in china“ nicht automatisch schlecht verarbeitet ist, wissen wir seit dem iphone, und hier gilt es auch. Nikon vertraut seinem produkt jedenfalls so sehr, daß die firma 10 jahre garantie gewährt. Der korpus des glases wirkt fast wie komplett aus metall, erst auf den zweiten blick merkt man den kunststoff an der fehlenden metallischen kühle. Die mechanik ist sehr robust, das scharnier zur einstellung des augenabstandes hat genau den richtigen grad schwerfälligkeit, daß es leicht zu verstellen ist, sich aber nicht versehentlich verstellt. Das fernglas ist ungefähr so groß wie eine frauenhand (ohne finger), also wirklich sehr kompakt. Seine optik ist für diese größe für mein empfinden wirklich gut, man kann noch nummernschilder von einigen 100m entfernten autos erkennen. Für professionelle zwecke wie line-of-sight-tests über mehrere kilometer ist das glas natürlich ungeeignet, aber dafür ist es natürlich auch nicht gedacht. Bedienung und einstellung des fernglases ist intuitiv, die anleitung habe ich hier nicht benötigt.

Mein anwendungsfall ist vermutlich etwas außergewöhnlich. Ich war auf der suche nach einem hilfsmittel, womit ich die kleinen biotopfische in meinem gartenteich besser beobachten kann. Es sollte leicht sein, damit ich längere zeit beobachten kann, ohne eine sehnenscheidenentzündung im handgelenk zu bekommen. Es sollte nicht zu sehr vergrößern, damit ich zum fokusieren nicht zehn meter vom ufer entfernt stehen muss. Und es sollte robust und optisch hochwertig sein, ohne jedoch ein vermögen zu verschlingen. Mit dem nikon aculon t01 habe ich genau das gefunden, wonach ich gesucht hatten. Dieses kleine fernglas liegt gut in der hand, hat trotz seines robusten aussehens wenig gewicht und liefert gestochen scharfe vergrößerungen. Ich kann das fernglas mit bestem gewissen weiter empfehlen.

Es gibt ein wenig probleme beim fokusieren tatsächlich, aber letzendlich klappt es. Schärfe und farben schlechter wie bei aculon a30, dafür ist das teil aber leichter und kleiner, passt ruhig in die jackentasche.

Seit meiner jugend habe ich kein fernglas mehr benutzt, ziemlich lange haben mir nämlich meine telezoomobjektive entferntes nah ans auge geführt. Heute benutze ich meist jedoch kompakte digitalkameras, deren telezoom dazu wenig geeignet ist. Der test des nikon aculonto1 war daher eine kleine offenbarung für mich: die achtfache vergrößerung durch die knackscharfe nikon-optik macht richtig spaß, egal ob bei sportveranstaltungen, bei konzerten oder bei der naturbeobachtung. Die verarbeitung des nikon aculon ist hervorragend, das design und die orange-metallic-farbe sehr schick, die handhabung einfach optimal. Kompakt und leicht ist es sowieso und daher auch ein bequemer reisebegleiter. Empfehlenswert und fünf sterne wert.

Good for the price , would have liked a neck strap though.

Da ich sehr viel fotografiere und daher immer auch schon sehr viel im rucksack dabei habe, erschien mir dieses kleine fernglas sehr praktisch. Frage war nur, ob es auch hält was es verspricht. Dies kann ich nach einem urlaub in der schweiz mit gutem gewissen bejahen :)das fernglas ist klein, handlich und alleine schon deswegen sehr praktisch. Das gewicht fällt für seine größe auf, aber es ist auch viel drin :)das fernglas besitzt einen gummischutz, mit dem die linse durch die man schaut, vor dreck und beschädigung geschützt ist. Ebenso liegt dem set ein stoffbeutel bei, mit dem man das fernglas auch sicher im rucksack verstauen kann ohne immer die kartonverpackung mitzunehmen. Das fernglas selber ist auf den augenabstand verstellbar und bietet somit großflächigen gebrauch. Am anfang ist es noch etwas schwer, das fernglas auf den abstand anzupassen aber mit der zeit hat es sich eingespielt und das gewinde funktioniert reibungslos aber bleibt einmal eingestellt dennoch in seiner form. Die auflösung und vergrößerung ist gut. Man erkennt auch noch in 100m details wie beispielsweise schilder die man gerne lesen wöllte :)das einzige manko ist der preis, da hab ich schon etwas geschluckt aber ansonsten, echt fein.

Besten Nikon Aculon T01 10×21 Fernglas (10-fach, 21mm Frontlinsendurchmesser) rot Einkaufsführer

Summary
Review Date
Reviewed Item
Nikon Aculon T01 10x21 Fernglas (10-fach, 21mm Frontlinsendurchmesser) rot
Rating
4.1 of 5 stars, based on 68 reviews