Celestron NexStar 8 SE Teleskop 203/2032 Schmidt-Cassegrain Test- A small Maksotov Telescope

A nice telescope for intermediate level. I do not recommend it for beginners. Pro:1) good optical quality; both visual and photographic. I expected a better performance for a maksotov but it is acceptable. 2) easy to use for astrophotography. All you need is a t-adapter for your dslr camera, and a camera adapter for this telescope. I have not figured out yet how to use it in piggyback mode. I have so far tried that in prime focus configuration. It is heavy enough but not too heavy.

Ich habe mir das 4 se als zweitteleskop für den urlaub zugelegt. Und ich kann vorneweg sagen, dass es für diesen zweck die ideale wahl war. Die maksutov-optik ist für diese größe und den preis sehr ordentlich. Man muss sich nur im klaren sein, dass die große brennweite (hohe vergrößerung) auf kosten der lichtleistung geht. Das telekop ist daher mehr für die beobachtung von hellen objekten (mond, planeten usw. Weniger für “despsky” objekte wie nebel. Das ist aber bauart bedingt. Die einarm-montierung ist etwas wackelig und daher (nach meiner meinung) für fotografische zwecke weniger geeignet. Schon die schärfeeinstellung stellt sich als schwierig dar, da das bild bei jeder berührung stark wackelt.

Dieses teleskop hält, was es verspricht. Gerade als laien, wie ich und meine freundin es sind, erfüllt es alle erwartungen. Na klar muss man sich mit der technik vertraut machen, aber so schwer ist es gar nicht. Endlich kann man dinge entdecken, die man nur aus reportagen kennt. Das mitgelieferte okular erfüllt ebenfalls absolut seinen zweck. Wir haben es uns dennoch nicht nehmen lassen, noch zusätzlich das zoom-okular mark iii aus dem hause baader zu bestellen. Aber das kann jeder halten, wie er will. Der led peilsucher war nach einem batteriewechsel meinerseits defekt, auch hier kann ich nur sagen. Innerhalb von 3 tagen hatte ich einen neuenich wünsche allen sternenguckern viel spaß mit diesem teleskop – und allzeit gute sicht in den sternenhimmel.

Habe mir aber extra eine powerstation dazu gekauft. Denn die batteriehalterung ist für ein gerät dieser preisklasse doch etwas fummelig. Macht spass damit, den himmel zu beobachten.

Das nexstar 4se ist ein überraschend kompaktes teleskop auf einer ausreichend stabilen montierung. Das stahlstativ ist recht wuchtig, aber schließlich soll es ja auch bei vergrößerungen bis rund 200x nicht zu sehr wackeln. Die optik des teleskops taugt und liefert schöne, scharfe bilder – als maksutov muss (und kann) das teleskop auch nicht justiert werden, behält sein justage aber auch bei. Nur etwas zeit zum auskühlen muss man ihm geben, damit das bild bei hoher vergrößerung nicht zu sehr wabert. Das kleinste gerät der serie hat nur 10 cm Öffnung und ist daher natürlich limitiert bei den objekten, die es am himmel zeigen kann – die meisten kugelsternhaufen und galaxien bleiben nur nebel, aber wer wirklich wesentlich mehr sehen will, muss zu einem teleskop greifen, das etwa 20cm Öffnung hat. Wer so ein gerät mit einer computersteuerung und dem komfort einer nachführung betreiben will, muss schon tiefer in die tasche greifen. Die stärken des 4se sind bei der beobachtung von planeten, doppelsternen und kompakteren deep-sky-objekten. Zum lieferumfang gehört das übliche beipackokular (ein ordentliches plössl), weitere okulare muss man selbst anschaffen. Auch wenn es in einer anderen rezension kritisiert wird, ist das bei teureren teleskopen durchaus üblich – schließlich gibt es eine vielzahl von okularen, je nachdem ob man lieber ein großes bildfeld will, auf planeten aus ist oder gar ein zoom will. Durch das entspannte Öffnungsverhältnis lassen sich auch günstige okulare wie plössl verwenden.

Super teleskop gute verarbeitung, absolut stabil gebaut, die motorgesteuerte ausrichtung ist gut zu bedienen, leider alles an beschreibungen auf englisch, kann also die automatische ausrichtung vorerst nicht nutzen.

Ein wunderbares teleskop, das man auch transportabel verwenden kann. Lieferung war perfekt, toller preissehr ausführliche anleitung. Ich hatte keinerlei probleme beim alignment.

Ich habe mir vor kurzem das nexstar 4 se deutsche version gekauft. Ich bin sowas von begeistert, dass ich es jedem einsteiger, gelegenheitsbenutzer und reisenden empfehlen kann. Die beiliegende, ausführliche, deutsche erklärung ist sehr hilfreich, um sich erst einmal zurecht zu finden. Danach lässt sich gut mit dem steuerteil weiter arbeiten. Wenn das 4 se gut ausgerichtet wurde (mit lybelle und led sucher), ist es recht präzise mit der nachführung bzw. Finden angegebener sterne und konstellationen. Ich habe schon einige einsteigermodelle ausprobiert, aber bei dem 4 se hat es mir den atem verschlagen. Sehr helle, klare und deutliche bilder. Ich freue mich auf die nächsten nächte zum beobachten.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Gute Einsteigerlösung mit Schwächen
  • Schön ! Schön! Schön!
  • Super Teleskopabsolut zu empfehlen!

Nachteile

  • Keine direkte Klemmung der Höhenachse vorhanden, lediglich als Rutschkupplung ausgelegt
  • taugt kaum etwas oder Produktfehler?
  • Groß angepriesen, aber leider enttäuschend

Ich war jetzt bereits einige mal mit dem gerät draussen. Es ist schnell aufgebaut, das alignment funktioniert zügig und ruckzuck hat man den jupiter angewählt und kann ihn mit seinen monden bewundern. Kugelsternhaufen sind ebenfalls auch bei vollmond und trotz lichtvermutzung schön zu sehen. Für galaxien werde ich wohl doch mal aufs land fahren müssen. Dafür kann aber das gerät natürlich nichts.

Das nexstar 8 se ist eine gute und interessante einsteigerlösung. Ein sehr großes problem ist aber die präzision der vertikalen nachführung:eine kleine unachtsamkeit oder eine stärkere montierung wie zb einedslr-kamera lässt die vertikale position teilweise weit verrutschen,ein sehr mühseliges neupositionieren ist die unvermeidliche folge. Weiter ist die erweiterung mit dem skyportal wlan-adapter traumhaft, wennsie funktioniert. In vielen fällen konnte aber die teleskopposition im skyportalnicht mit der tatsächlichen position abgeglichen werden, was zu kompletterfalschausrichtung des teleskopes führt. Die skyportalsoftware selbst istwirklich spitze .

Good delivery and performances from the resselleri receieved the product in time and the cost is perfecti recommend this product and resseller.

Merkmal der Celestron NexStar 8 SE Teleskop 203/2032 Schmidt-Cassegrain (DE Version)

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Vollautomatisches, transportables astronomisches Teleskop
  • XLT vergütete Schmidt-Cassegrain Optik mit 200mm Öffnung und 2000mm Brennweite
  • Mit Autoguider- und GPS Anschlussmöglichkeit
  • Azimutale GOTO Montierung mit 40.000 eingespeicherten Himmelsobjekten
  • Das Buch Erste Schritte mit Ihrem Celestron-Teleskop” begleitet Sie durch die ersten Beobachtungsnächte. Es liegt exklusiv Celestron-Teleskopen mit deutscher Ausstattung und Bedienungsanleitung bei, zusätzlich zum werksseitigen Lieferumfang.
  • Lieferumfang: Teleskop, GOTO Gabelmontierung, Stahlstativ mit Okularablage, Starpointer Visiersucher, 25mm Okular, Zenitprisma, Downloadcode für “Starry Night Celestron Edition”
  • Fokaldistanz ist 2032 mm.

Produktbeschreibung des Herstellers

Celestron NexStar 8SE

Die NexStar-SE-Familie
Technische Daten
  • ÖFFNUNG: 203mm
  • BRENNWEITE: 2032mm
  • OKULAR: 25mm – 81fache Vergrößerung
  • HÖCHSTVERGRÖSSERUNG: 480fach
  • GEWICHT VON TELESKOP UND MONTIERUNG: 10,9kg
  • GEWICHT DES STATIVS: 4,1kg
  • GESAMTGEWICHT: 15kg

Celestron NexStar SE

Investieren Sie in pure Beobachtungsfreude

Jedes Celestron Nexstar SE-Teleskop zeichnet sich durch außerordentlichen Bedienkomfort aus und bietet alle Annehmlichkeiten eines modernen, computerisierten Teleskops, das über 38.000 Objekte selbst auffinden kann, das selbst vorschlägt welche Himmelsobjekte von Ihrem Standort aus im Augenblick am schönsten zu beobachten sind, und das sich auch für den Einstieg in die Astrofotografie eignet.

Die richtige Aufstellung zum Auffinden auch der schwierigsten Galaxien ist dank der mächtigen SkyAlign-Technologie kein Problem mehr. Einfach das Fernrohr auf drei helle Sterne richten – und in kürzester Zeit ist es einsatzbereit. Somit verfügen Sie über ein herausragend preisgünstiges Teleskop mit einem Leistungsumfang, von dem frühere Generationen von Amateurastronomen nicht zu träumen wagten (die drei „Referenzsterne“ müssen Sie nur sehen, nicht kennen).

Dieses Teleskop können Sie mit dem optionalen SkyQ-Link WiFi-Adapter und einem Windows-PC oder alternativ der im Apple AppStore oder im Google PlayStore kostenlos erhältlichen Celestron SkyPortal App mit Ihrem iOS- oder Android-Gerät per WLAN fernsteuern – einfach nach der Sternkarte am Bildschirm.

Mit dem optionalen StarSense-Modul übernimmt das Teleskop sogar die Initialisierung am Sternenhimmel selbst – Sie müssen das Teleskop dann nur aufstellen, einschalten und drei Minuten warten. Wenn Sie also ein zukunftssicheres Fernrohr mit moderner Steuerelektronik suchen, dann wählen Sie das Celestron NexStar SE.

Zukunftssicher

Die NexStar-SE-Montierung lässt sich nicht nur mit dem mitgelieferten Teleskop verwenden, sondern durch die Standard-Prismenklemmung auch mit vielen anderen Teleskopen oder Spektiven. Dank des über das Internet aktualisierbaren Handcontrollers können Sie die Software immer auf dem aktuellen Stand halten, und über den AUX-Anschluss neueste Techniken wie SkyQ Link oder StarSense jederzeit nachrüsten. Auch das Teleskop lässt sich über die standardisierte Schwalbenschwanzschiene an vielen anderen Montierungen verwenden, zum Beispiel, wenn Sie eines Tages Deep-Sky-Fotografie betreiben wollen.

Ein computergesteuertes Celestron-Teleskop bietet alles, damit Sie sofort loslegen können – gleichzeitig hält es Ihnen alle Möglichkeiten für die Zukunft offen.

Das NexStar 8SE – Die Deep-Sky-Kanone

Mit 8″ Öffnung fängt Deep Sky an, richtig Spaß zu machen – so lautet eine alte Faustregel unter Astronomen, da ab 20 cm Öffnung viele Objekt in Einzelsterne aufgelöst werden, die in kleineren Teleskopen nur Nebelflecken bleiben. Daher ist das 8″ Schmidt-Cassegrain seit Jahren ein sehr beliebtes Teleskop: Kein anderes Fernrohr kombiniert diese Öffnung mit einem so kompakten Tubus und ist dementsprechend transportabel. In Stadtnähe helfen Nebelfilter wie zum Beispiel der Baader Planetarium UHC-S oder der OIII, um das Streulicht der Städte auszublenden.

Das Teleskop hat den in der Astronomie üblichen 1,25″-Anschluss. So können alle gängigen astronomischen 1,25″-Okulare (Steckmaß: 31,7mm) verwendet werden. Besonders komfortabel ist das zum Beispiel mit dem Baader Planetarium Q-Turret Okularrevolver, der alle sinnvollen Vergrößerungen abdeckt und den raschen Wechsel zwischen verschiedenen Vergrößerungen ermöglicht.

Der Tubus hat das Standard-SC-Gewinde der großen Schmidt-Cassegrain-Teleskope, so kann vielfältiges Zubehör angeschlossen werden. Mit Hilfe des optionalen Baader Planetarium NexStar Locking Rings können Zenitspiegel mit SC-Gewinde direkt an das Teleskop geschraubt werden. Damit ist die Adaption so kurzbauend, dass das Teleskop auch mit großem 2″-Zubehör immer noch bis zum Zenit durchschwenken kann, ohne an der Montierung anzustoßen. So zum Beispiel langbrennweitige Okulare mit mehr Gesichtsfeld genutzt werden.

Über den separat erhältlichen Celestron T-Adapter für C5/C6/C8/C925/C11 und C14 können auch Spiegelreflexkameras und zahlreiches anderes Zubehör angeschlossen werden. Das T-Gewinde ist ein Standard, über den fast jedes Zubehör angeschlossen werden kann – von der Spiegelreflexkamera bis zum Binokular-Ansatz.

Die NexStar 6/8SE Montierung

DURCHDACHTE MONTIERUNG

Die Montierung der Celestron NexStar SE Teleskope ist eine solide azimutale Einarm-Montierung, die ohne Werkzeug aufgebaut werden kann. Durch die großen, griffigen Schrauben geht das auch mit Handschuhen. Das stabile Stahlstativ hat eine Ablageplatte für Zubehör und eine Halterung für die Handsteuerbox. Die SE-Montierung trägt Geräte bis ca. 5,5 kg Eigengewicht, abhängig von der Bauform. Die Klemmvorrichtung am Arm der Montierung passt zu jedem genormten Vixen (V) Schwalbenschwanz und hält diesen sicher.

Der Handcontroller ist sauber in den Gabelarm integriert, bei Bedarf kann er herausgenommen werden. Das Teleskop lässt sich aber auch bequem bedienen, wenn er in der Aufnahme des Gabelarms sitzt.

Die Montierung der 6SE und 8SE Teleskope ist größer und stabiler als die Montierung der 4/5SE-Modelle. Diese azimutale Einarm-Montierung ist dafür optimiert, schnell einsatzfähig und gut transportabel zu sein. Anders als bei der klassischen parallaktischen Montierung müssen Sie das Teleskop nicht aufwendig nach Norden ausrichten, die Polhöhe einstellen oder Gegengewichte mitnehmen. Die Montierung wird einfach waagrecht aufgestellt, und nach dem Alignment (bei dem einfach drei beliebige helle Sterne eingestellt werden) kümmert sich der Computer automatisch darum, dass das Teleskop die gewünschten Objekte anfährt und im Okular behält: Die automatische Nachführung gleicht die Erddrehung selbständig aus.

Damit sind die SE-Teleskope ideal für alle, die den Sternenhimmel selbst beobachten wollen: Sehr transportabel, rasch einsatzbereit und mit allem nötigen Komfort.

Das Teleskop ist mit einer Standard-Prismenschiene mit Schnellkupplung an der Montierung befestigt, so kann es leicht abgenommen werden. Die Montierung kann so auch für andere Teleskope bis ca. 5,5kg stabil tragen. Für den Transport ist das aber nicht nötig: Die komplette Montierung samt Teleskop ist sehr handlich und passt zum Beispiel in den separat erhältlichen, gepolsterten Transportkoffer. Auf dem stabilen Stahlstativ wird sie einfach mit drei griffigen Schrauben befestigt.

Die NexStar 6/8SE-Montierung bietet aber auch alles für die Fotografie: Die Mondfotografie mit einer Spiegelreflexkamera oder die Planetenfotografie mit einer Videokamera wie den Celestron NexImage 5 sind auch im azimutalen Betrieb problemlos möglich; Sie benötigen ggf. noch den Celestron T-Adapter für C5 sowie einen passenden T2-Adapter für Ihr Kamerabajonett oder eine 1,25″/T2-Okularklemme. Sie können auch mit einer MicroStage Kameraplattform direkt durch das Okular fotografieren. Über die optionale Heavy Duty Deluxe Polhöhenwiege sind auch Langzeitbelichtungen möglich: Dabei wird die Montierung parallel zur Erdachse ausgerichtet, wie bei einer klassischen parallaktischen (“astronomischen”) Montierung. Eine Software-Routine der Handsteuerbox hilft Ihnen dabei, die Montierung auch ohne Polsucher bequem mit hoher Genauigkeit auszurichten. Das verhindert nicht nur die Bildfelddrehung, wenn Sie über einen langen Zeitraum zum Beispiel eine Mondfinsternis fotografieren – auch Deep-Sky-Aufnahmen sind möglich. Über den Autoguider-Anschluss kann eine automatische Nachführkamera wie der Celestron NexGuide angeschlossen werden.

Ein AUX-Anschluss ermöglicht den Anschluss von weiterem Zubehör – von GPS-Empfänger bis StarSense-Modul.

UMFANGREICHE STERNKATALOGE UND TOUR-FUNKTION FÜR DEN ÜBERBLICK

Der Handcontroller enthält eine Datenbank mit über 38.000 Objekten. Darunter finden sich selbstverständlich die Planeten des Sonnensystems sowie unzählige Galaxien, Gasnebel, Sternhaufen und interessante Sterne. Die Auswahl fällt Ihnen schwer? Dann nutzen Sie den TOUR-Modus, der Ihnen jeden Abend eine Auswahl der schönsten Objekte zeigt und per deutscher Schriftausgabe im Display erklärt.

Ausbaufähig für modernste Technik – hoher Werterhalt

Größer anzeigen

SkyAlign & Anschlüsse für zahlreiches Zubehör

Die NexStar SE Montierung hat in beiden Achsen Motoren mit Encodern sowie einen Handcontroller mit 38.181 Objekten in der Datenbank. Um die Computersteuerung zu initialisieren, müssen Sie lediglich Uhrzeit und Ort (auswählbar aus Datenbank) in den Handcontroller eingeben und drei beliebige helle Himmelsobjekte anfahren – ganz gleich welche, Sie müssen sie nicht einmal kennen! Nach diesem SkyAlign weiß die Montierung, wie der Himmel über ihr aussieht, und steuert jedes weitere Objekt auf Knopfdruck an.

STANDARD-1,25″-ANSCHLUSS

NexStar SE Teleskope können auch mit hochwertigem 1,25″-Zubehör ausgestattet werden – von anderen Okularen und Filtern bis zum dem separat erhältlichen Baader Planetarium Q-Turret Okularrevolver.

Über die optionale Baader 2″ SC Clicklock-Okularklemme kann auch großes 2″-Zubehör angeschlossen werden um ein größeres Gesichtsfeld zu erzielen – das SC-Gewinde eröffnet alle Möglichkeiten!

GPS und automatisches Alignment

Mit dem optionalen Celestron SkySync GPS-Modul sparen Sie sich die Eingabe von Datum, Uhrzeit und Beobachtungsort, sodass die Inbetriebnahme noch einfacher wird. Über die GPS-Satelliten werden diese Daten automatisch vom Teleskop übernommen.

Darf es noch bequemer sein? Die SE-Teleskope sind mit dem StarSense-Modul kompatibel. Dahinter verbirgt sich eine kleine Kamera, die am Teleskop montiert wird, und mit der sich das Teleskop vollautomatisch am Himmel orientiert – ohne GPS. Mit StarSense müssen Sie das Teleskop nur noch aufbauen, anschalten und etwa drei Minuten warten. Da StarSense mit allen modernen, computergesteuerten Celestron-Teleskopen kompatibel ist, können Sie es auch weiterverwenden, falls Sie sich einmal ein größeres Teleskop zulegen – StarSense funktioniert auch mit Teleskopen der Sternwarten-Klasse.

So kann ein NexStar SE Teleskop jederzeit auf den neuesten Stand gebracht werden, wenn es technische Neuheiten gibt – das sichert den Werterhalt Ihres Fernrohrs!

Steuerung per PC, Smartphone und Tablet

Wie alle Celestron NexStar Teleskope lassen sich auch die NexStar SE über den PC steuern. Sie benötigen lediglich das Celestron RS-Kabel (im Lieferumfang enthalten) sowie ggf. einen Adapter von RS232 auf USB. Über die NexRemote-Software oder die weit verbreitete ASCOM-Schnittstelle können Sie das Teleskop dann von einem Windows-PC aus steuern.

Aber die SE-Teleskope unterstützen auch die kabellose Steuerung! Über den optionalen SkyQ Link 2 WLAN-Adapter können Sie das Teleskop drahtlos steuern – entweder über einen Windows-PC oder über iOS- und Androidgeräte (mit dem kostenlosen SkyPortal-Planetariumsprogramm aus dem jeweiligen App-Store). So müssen Sie keinen Laptop mit zu Ihren Beobachtungsnächten nehmen, ein Smartphone genügt, und schon verfügen Sie über eine moderne grafische Teleskopsteuerung zusätzlich zu dem Handcontroller, dessen große Tasten sich auch mit dicken Handschuhen bedienen lassen. Ihnen stehen alle Möglichkeiten offen!

Stromversorgung

Die Computersteuerung ist natürlich auf Strom angewiesen. Die Montierung bietet mehrere Möglichkeiten zur Stromversorgung: Entweder über acht handelsübliche Mignon-Batterien, wenn Sie vollkommen unabhängig sein wollen, oder über ein optionales Anschlusskabel für die Zigarettenanzünderbuchse eines Autos oder über ein optionales Netzteil.

Das in die Montierung integrierte Batteriefach vermeidet Kabelsalat und ermöglicht maximale Mobilität.

Speziell für die Celestron-Teleskope wurde das separat erhältliche kälte-resistente Baader Planetarium Outdoor Telescope Power Netzteil #19 entwickelt. Es liefert auch bei niedrigen Temperaturen die nötige Spannung – günstigere Netzteile, die für den Gebrauch im Haus entworfen wurden, liefern bei kalten Temperaturen häufig zu wenig Strom.

Exklusiv nur bei Teleskopen von autorisierten deutschen Celestron-Händlern.

Größer anzeigen

Qualität von Celestron

Der Name “Celestron” steht seit über 50 Jahren für hochwertige Optik zu erschwinglichen Preisen. Die Erfindung einer neuen Produktionsmethode ermöglichte es dem Firmengründer Tom Johnson in den 1960er Jahren kompakte Teleskope mit großer Öffnung und hervorragender optischer Qualität preisgünstig herzustellen. Das “Schmidt Cassegrain Teleskop” war geboren und hat die Astronomie revolutioniert. Unzählige weitere Innovationen folgten, vom ersten serienproduzierten voll computergesteuerten Teleskop “Compustar” bis zu den heutigen, vollautomatischen Teleskopen mit Star-Sense-Technologie und voller WLAN-Funktionalität. Das Produktspektrum von Celestron hat sich in den letzten Jahren enorm erweitert und bietet neben Teleskopen und Zubehör auch Ferngläser, Spektive sowie Mikroskope an – für Einsteiger ebenso wie für professionelle Anwender.

Erste Schritte mit Ihrem Celestron-Teleskop

Exklusiv bei deutschen Celestron-Teleskopen

Die Broschüre Erste Schritte mit einem Celestron-Teleskop begleitet Sie durch die ersten Nächte. Die üblichen Anleitungen erklären Ihnen nur die Bedienung Ihres Fernrohrs, aber nicht, was Sie mit Ihrem neuen Instrument anfangen können. Hier finden Sie eine reich bebilderte Anleitung dazu, wie Sie Ihr Teleskop aufbauen und in Betrieb nehmen, sowie die wichtigsten Beobachtungsvorschläge.

Sie wollen mit Ihrem Teleskop fotografieren oder visuell mehr aus dem Gerät herausholen? Hier erfahren Sie, was möglich ist und worauf Sie bei der Zubehörwahl achten sollten, um Fehlkäufe zu vermeiden.

Diese 82-seitige Broschüre basiert auf dem Buch Astronomie mit einem Celestron-Teleskop und wurde von Celestron Deutschland realisiert. Daher liegt sie genau wie die deutsche Anleitung nur den Celestron-Geräten bei, die über den deutschen Celestron-Vertrieb oder autorisierte deutsche Celestron-Händler angeboten werden.

  • Die ersten Beobachtungsnacht – Aufbau und Bedienung
  • Der Himmel – die schönsten Ziele
  • Teleskoptechnik – Montierungen, Okulare, Filter und Zubehör
  • Fotografie
  • Pflege, Software und weitere Tipps zur Wert-Erhaltung

Besten Celestron NexStar 8 SE Teleskop 203/2032 Schmidt-Cassegrain (DE Version) Bewertungen

Summary
Review Date
Reviewed Item
Celestron NexStar 8 SE Teleskop 203/2032 Schmidt-Cassegrain (DE Version)
Rating
4.2 of 5 stars, based on 14 reviews